Panoramafotografie

11.12.2016

Für das Modul „Multishot Techniken“ an der HTWK-Leipzig müssen mehrere Belege für das Bestehen dieses erbracht werden. Im Rahmen der Veranstaltung gilt es Panoramas, HDRs und Stereobilder zu erstellen. Dieser Blogeintrag zeigt unsere Aufnahmen zum Thema Panoramafotografie, wobei folgende Kriterien erfüllt sein sollten:

  • 3 Panoramas < 360°, 2 Tag, 1 Nacht
  • 2 Panoramas = 360°, 1 Tag, 1 Nacht
  • 1 Kugelpanorama

Das erste Foto ist ein 180° Panorama von der Blechbüchse „Höfe am Brühl“. Geschossen wurde es von Richard Wagner Platz aus, kurz nach der blue time. Wir haben versucht alle unsere Nachfotos während der blauen Stunde aufzunehmen, damit im Himmel noch ein wenig Struktur und Farbe zu sehen ist, bevor er komplett in Schwarz eingehüllt ist. Bei diesem Foto wurde es ein wenig knapp, weil wir vom 360° Panorama des Marktplatzes schnell herübereilen mussten.

 

Unsere 2. 180° Aufnahme haben wir am Eingang der Mädler Passage erstellt. Wir haben das Stativ zwischen die beiden Figuren gestellt, sodass es in dieser Aufnahme so aussieht, als würden sie zum Eingang gedreht stehen. Dem ist nicht so, sie stehen jeweils auf der rechten und linken Seite, zur Mall gedreht.

 

Das letzte 180° Panorama zeigt die Passage Specks Hof.

Canon EOS 7D (10mm, f/8, 1 sec, ISO100)

 

Nun kommen wir zu den 360° Panoramen. Tagsüber haben wir den Augustusplatz und abends den Marktplatz abgelichtet.

 

 

Zum Schluss noch das Kugelpanorama. Es besteht aus 38 Einzelbildern und lässt sich in einer speziellen Software vom Mittelpunkt aus in alle Richtungen betrachten.

 

Gestern Abend habe ich nach einem kurzen Blick aus dem Fenster noch dieses Foto geschossen:

Canon EOS 7D (15mm, f/8, 2 sec, ISO100)

 

Die nächsten Bilder kommen dann nächstes Jahr. Ich wünsche euch einen schönen 3. Advent!

Kommentare
Fipsi 11.12.2016 @ 16:49

Cool!


Top